Freud
eine Promenade
durch die Wälder

Francesco Marchioro

Nach meinem Projekt und in Zusammenarbeit der Gemeinde Ritten mit dem Verein Imago-Forschung für Angewandte Psychoanalyse- Bozen wird, anlässlich der Feier des 150. Geburtstags von Freud (1856 – 6. Mai – 2006), der Hauptwanderweg auf dem Ritten und zwar der Weg Nr. 35, der von Oberbozen nach Klobenstein führt, dem Gründer der Psychoanalyse mit der Benennung "Freudpromenade", gewidmet.

Die Freudpromenade ist der erste und einzige Weg in der Welt, der dem Wiener Meister gewidmet ist. Das Projekt wird am 23. September 2016 durch die Einrichtung von 13 Sitzbänken ergänzt, die von den Architekten David und Verena Messner kunstvoll gestaltet sind, ergänzt. Jede Bank ist dann durch einen von mir aus Freuds Werken ausgesuchten Aphorismus gekennzeichnet.

07.09.2013

Welche Bedeutung hat ein Spaziergang im Schatten einer großen Persönlichkeit, eines Genies des 20. Jahrhunderts?
Beim Wandern sind die Philosophie, die Weisheit und der Höhenflug des Denkens entstanden, und genau so machen wir uns auch jetzt auf den Weg durch Gärten, Parkanlagen, Pappelhaine, unter dem Laub und im leisen Wind, wenn wir uns von Pflichten und Orten, von Qualen und Ängsten loslösen wollen, in der Hoffnung, dass das freundliche Wehen eines milden Gedanken uns überkommen und sanft entführen möge.
Und wenn das alles in einer ruhigen Waldluft geschieht, da können wir nur dem Geist des Ortes zustimmen, um seine stille Erzählung, das Gewebe der Eindrücke, den flüchtigen Schatten der Erinnerung wahrzunehmen, im Genießen eines wandernden, leuchtenden und verträumten Blickes. Nun wurde der genius loci vom Ritten um die Faszination des Traumdeuters Sigmund Freud bereichert.



Was bedeutet es bei einer "freudscher Sitzbank" zu ruhen?
Die Freud- Sitzbank auf dem Ritten ladet zu einem Rast beim Handeln ein, bevorzugt die Einbildung, die unbewusste Intelligenz, die sich in den Träumen oder in den Tagträumen äußert.
Die Sitzbänke schweigen, doch reden sie, laden ein, nehmen auf, ermahnen. Sie sind der geeignetste Ort, um in Kontakt mit sich selber zu kommen und den engen Kontakt mit der Natur und mit den eigenem Ich wieder zu erlangen…..







Francesco Marchioro,Gründer, Präsident der IMAGO Forschung – Bozen, Essayist, Historiker der Psychoanalyse- Experte für angewandte- www.francescomarchioro.it